Top Social

.

Image Slider

80's

23. Juni 2017


Seit einigen Monaten bin ich voll auf den 80's und 90's Trip. Egal ob Mode oder Musik, ich finde diese beide Jahrgänge einfach mega. Als ich dieses T-Shirt in Zara gesehen habe, war es wie Liebe auf den ersten Blick. Meine Freundin hat es mir eher abgeraten, weil sie keine Shirts mit Menschenaufdrucke mag. Mir war das egal. Ich finde das Shirt strahlt 80's pur. Es passt wie angegossen, von daher durfte es natürlich mit. Wie soll man den so ein Shirt kombinieren? Natürlich mit Boyfriendjeans und weißen Sneakers. Lässig und chillig, wie ich es mag. Auch die Jacke liebe ich. Ich habe sie zuerst im Store gesehen und fand damals schon mega, leider war es in einem Kaufhaus und im Kaufhaus kriege ich die Jacke mit meiner Personalkarte nicht günstiger, also habe ich sie im Onlineshop gekauft. Das gute an dieser Jeansjacke ist, dass sie weich ist und nicht wie die meisten Jeansjacken hart ist. Was ich an der Jacke so gern mag ist der bunten Detail bzw. der Aufschrift hinten. Das T-Shrit und die Jacke sind ganz aktuell, also noch erhältlich. Wie findet ihr das Outfit? 

T-Shirt // Zara (Link)
Jeans // Review
Gürtel // C&A
Jacke // Esprit (Link)
Sneakers // Deichmann
Tasche // Noname




Life Update: Matura, Harry Styles, London, Studieren?

19. Juni 2017


Hallo ihr Lieben!
Ratet mal, wer die Matura bestanden hat? Ja, ich! Ich kann es immer noch nicht fassen. Ich bin noch nicht bereit es zu akzeptieren. Ich kann das einfach nicht. Vor allem kann ich nicht glauben, dass ich nur einen Anlauf gebraucht habe. Beim Bestanden der schriftlichen Mathe-Matura, dachte ich mir, dass es bestimmt ein Wunder war. Aber bei den mündlichen Prüfungen, oh Gott, das muss bestimmt auch ein Wunder gewesen sein. Wer mir auf Instagram folgt, der weiß, dass ich wirklich wenig gelernt habe und ein Fach, sprich Englisch, gar nicht gelernt habe. Ich hatte an diesem Tag echt Glück gehabt, mit den Themen, die ich gezogen habe. Es waren eindeutig Improvisation und viel Glück im Spiel. 
Ab heute heißt es so gut wie nie wieder lernen. Außer ich gehe studieren. Ich trenne mich nur ungern von Dinge, egal ob es unnötige Sachen sind oder Sachen sind, die ich nicht mehr brauche. Erst gestern habe ich meine Schulsachen "ausgemistet". Eigentlich könne ich ja alle Bücher und alle Schulunterlagen wegschmeißen. Aber nein, die gute Nathalie behält natürlich noch alle ihre Bücher und einige ihrer Schulmappen. Ich dachte mir dabei, dass ich manche von denen noch brauchen werde. Vielleicht lese ich ja mal rein oder so. Aber seien wir mal ehrlich: als ob ich das jemals tun werde. Jetzt liegt alles schön gestapelt im Schrank. By the way, wollt ihr einen extra Beitrag zur Matura lesen, wie alles abgelaufen ist etc.? Einen Beitrag dazu verfasse ich liebend gerne.

Noch ein Grund mehr zu feiern ist, dass ich im April 2018 mit einer guten Freundin nach London fliege und aufs HARRY STYLES Konzert gehe. Ahhhhhhh, Harry, wir kommen. Das erste mal Fliegen. Das erste Mal London. Das erstes mal auf einem Konzert. Das erstes mal mit Freunden zu reisen. Ich kann es nicht fassen, dass ich all das nächstes Jahr erleben werde. Vor allem freue ich mich auf das Konzert. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie happy ich war, als Harry auf Instagram ankündigt, dass es eine zweite Tour geben wird. Man, ich war da noch in der Bibliothek und mein Internet war noch richtig mies dazu. Ich konnte nicht mal laut jubeln, weil ich leise sein musste. Gott, ich kanns nicht glauben, dass ich Harry Styles in nur 10 Monaten live sehen werde. Bis dahin werde ich all seine Songs auswendig lernen, damit ich dann richtig mitsingen kann - haha.

Was ich jetzt mit meinem Leben anfangen werde, weiß ich eigentlich schon. Es kommt nur noch darauf an, ob alles nach Plan läuft. Wenn nicht, dann habe ich ja noch meinen Plan B. Da ich seit zwei Jahren samstags im Esprit arbeite, werde ich nicht arbeitslos bleiben. Gott sei Dank, denn ich habe gar kein Bock arbeitslos sein. Jetzt gerade bin ich noch voll in der Stimmung zu studieren und zwar Kommunikationswissenschaften oder BWL. Meine erste Wahl ist KOWI. Hoffentlich klappt das. Da ich jetzt Matura habe, kann ich Gott sei Dank, problemlos zur Aufnahmeprüfung antreten. Hätte ich die Matura nicht bestanden, müsste ich ein Jahr auf die nächste Aufnahmeprüfung warten, das wäre eine totale Zeitverschwendung für mich, da ich jetzt schon 20 bin und gar kein Lust habe, weitere Jahren zu verschwenden. Ich will nicht mehr warten und erst mit 30 mit dem Studium fertig zu werden. Das ist mir zu spät. Mit 30 Jahren will ich woanders sein. Erfolgreich und wahrscheinlich schon verheiratet sein. Haha, nie läuft etwas nach Plan. Womöglich fange ich wirklich erst mit 28 Jahren zu studieren an und heirate erst mit 40. Nobody knows. Das Schicksal ist ein mieser Verräter - haha. 

Ab jetzt sollen wieder regelmäßige Blogpost auf diesem Blog geben. Auch hier hoffe ich, dass alles nach Plan läuft und, dass meine Kreativität und Motivation mich nicht im Stich lässt. Ihr merkt schon, ich hoffe zu viel - haha. Ihr könnt mir eure Ideen gerne in den Kommentaren lassen. Und jetzt noch einige Impression bzw. Bilder zum besagten Tag. 



fudgy brownies.

3. Juni 2017

Heute wird es schokoladig. Brownies. Kein Schokokuchen ist so gut, wie Brownies. Es gibt jedoch verschiedene Arten von Brownies. Welche, die trocken sind wie Kuchen sind und welche, die innen schön saftig und feucht. sind. Und zwar mache ich heute Fudgy Brownies. Diese sind super einfach und schnell gemacht. 

Zutaten:
  • 95g Mehl
  • 170g Zartbitterschokolade
  • 113g Butter
  • 25g Kakaopulver
  • 200g Zucker
  • 3 Eier

Los gehts:
  1. Schokolade und Butter in einem Wasserbad schmelzen lassen.
  2. Die Schoko-Butter-Mischung in einen größeren Schüssel umfüllen und Zucker einrühren. Dieser Schritt ist extrem wichtig. Der Zucker soll deshalb vor den Eiern in die Mischung rein, damit die Masse sich abkühlt und die Eier somit nicht stocken. Wenn ihr die Brownies nicht zu süß haben wollt, dann könnt ihr auch weniger Zucker hinzugeben. Zu beachten ist, dass der Kakao allein keinen Zucker enthält, falls doch, dann ebenfalls weniger Zucker in die Mischung hinzugeben, ansonsten ist es zu süß. 
  3. Anschließend die Eiern einzeln einrühren.
  4. Zu guter Letzt, kommen Mehl und Kakaopulver dran. Diese könnt ihr mit einem Spachtel einfach unterheben.
  5. Die Masse in einem Blech mit Bachpapier geben und für 30-35 Minuten bei 180° Grad backen.
  6. Und fertig sind die Fudgy Brownies. 



striped dress.

25. Mai 2017

Endlich ist das Wetter schön genug, um Kleider zu tragen, wobei ich gar nicht der Kleider-Typ bin. Aber dieses von C&A hat es mir echt angetan. Da die Ärmeln locker sind, ist das Kleid lässig und elegant zugleich. Zurzeit chille ich mein Leben noch, mache Fotos, schaue Serien, schlafe viel und höre viel Musik. Das muss sich im Laufe dieser Woche unbedingt noch ändern, denn in gute drei Wochen stehen wieder die nächsten drei und hoffentlich die letzten Prüfungen an. Ich muss endlich meinen Arsch hochkriegen und die Bücher aufschlagen, was richtig schwer ist. Wenn ich einmal anfange zu relaxen, kann ich nicht mehr aufhören. Dadurch, dass ich die schriftlichen Prüfungen alle positiv bestanden habe, habe ich noch ein kleinen Fünkchen Hoffnung in mir, dass ich auch die anderen Prüfungen schaffen könnte. Motivation hatte ich nur am Anfang gehabt, jetzt ist diese bald weg - shit, haha. 




It's not the sun. It's the world.

18. Mai 2017

"Das ist nicht die Sonne, die untergeht, 
sondern die Welt, die sich weiterdreht."