Top Social

.

struggles of a bookworm // tag

28. Juli 2016

Vor einigen Tagen hat die Isabell auf ihrem Blog ein wirklich süß Tag gemacht und wie kann es anders sein, natürlich über Bücher - mein Lieblingsthema. Ich würde sagen, ich schweif nicht so rum und fang einfach mal an.


1. Du hast 20.000 Bücher auf deinem SuB. Wie in aller Welt entscheidest du, was du als nächstes liest?

Wäre wirklich schön, wenn ich 20.000 Bücher besitze - ein eigener Bibliothek zu Hause, was für ein Traum - haha. Für die, die nicht wissen was SuB heißt: Stapel ungelesener Bücher. Ehrlich gesagt, habe ich gar nicht mal so viele ungelesene Bücher. Denn, wenn ich Bücher kaufe, dann lese ich sie auch gleich. Zurück zu Frage, wie ich mich für das nächste Buch entscheide. Meisten nehme ich mir die einzelnen Bücher zur Hand und lese mir die Klartexte durch. Und, wenn mir der Klapptext zu diesem Zeitpunkt gefällt, dann fange ich mit dem Buch auch an.

2. Du bist bei der Hälfte eines Buches und magst es einfach nicht. Hörst du auf oder liest du es in jedem Fall zu Ende?

Ich muss wirklich sagen, dass ich es hasse, Bücher abzubrechen. Aber einige Bücher musste ich einfach abbrechen - wie z.B. Fly me to the moon von Anais Goutier. Der Klartext klang sehr vielversprechend, aber nach ein Drittel des Buchs, hatte ich einfach kein Bock mehr gehabt. Bei mir ist es so, dass ich einschlafe, wenn ein Buch langweilig ist. Aber ich habe mir vorgenommen, die Bücher die abgebrochen habe, sie dann irgendwann später nochmal eine Chance zu geben. Wie z.B. City of Bones und Rubinrot. Von diesen Bücher habe ich sooo viel gutes gehört, jedoch bei City Bones wird es in der dritten Form geschrieben, mir gefällt das überhaupt nicht. Ich mag eher Bücher, wenn es in der Ich-Form geschrieben ist. Bei Rubinrot war es eher so, dass ich beim Lesen nicht wirklich aufgepasst habe und im Buch so viele Charakter enthalten sind, dass ich gegen Ende total verwirrt bin. 

3. Das Ende des Jahres naht, und du bist soo nah dran und gleichzeitig weit entfernt davon, deine Lesechallenge für das Jahr zu knacken. Versuchst du, noch aufzuholen – wenn ja, wie?

Ich habe mir dieses Jahr 2016 nicht wirklich ein Challenge gegeben. Mein Challenge war einfach, so viel Bücher wie möglich zu lesen. Und ich würde mal sagen, dass ich das Ziel so was von erreicht habe. Ich habe noch nie in meinem Leben so viele Bücher gelesen. Bin aber auch wirklich stolz darauf, muss ich ehrlich sagen. Dennoch nehme ich mir für 2017 vor, eine Challenge mit einer gewissen Bücheranzahl zu setzen.

4. Die Cover einer deiner Lieblingsreihen passen nicht zusammen. Wie gehst du damit um?

Da könnte ich schon ausrasten. Meisten sind es nicht die Cover selber, sondern die Größe. Ich verstehe nicht, wieso man in einer Buchreihe, aufeinmal die Größe ändert. Wie kommt man auf diese Idee? Das ist einfach nicht mehr schön, aber was solls.
  

5. Absolut alle lieben ein Buch, das dir überhaupt nicht gefällt. Was tust du?

Ich sage meine ehrlich Meinung, dass es mir gefällt. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass die, die das Buch lieben, traurig sind. Wenn ich schlecht bewerte Rezensionen über Bücher lese, die ich über alles liebe, dann bin ich enttäuscht von der Person - haha - und traurig. Ich meine, wieso empfinden sie nicht das gleiche Gefühl wie ich beim lesen. 

6. Du liest ein Buch und bist drauf und dran, in aller Öffentlichkeit loszuheulen. Wie vermeidest du das?

So viele Gelegenheiten habe ich nicht, dass ich in der Öffentlichkeit Bücher lese. Aber jetzt in den Sommerferien, da ich wöchentlich mehrmals mit dem Zug 2 1/2 Stunden mit dem Zug fahre, lese ich auch wirklich viel. Bis jetzt bin ich noch an keine Stelle angelangt, wo ich weinen muss. Und wenn schon, dann zu Hause.

7. Es erscheint ein Folgeband einer Reihe, die du gern magst – allerdings hast du keine Ahnung mehr von der Handlung des Vorgängerbandes! Würdest du 

a) das vorherige Buch einfach nochmal lesen,

b) die Fortsetzung nicht lesen,

c) im Internet nach einer Zusammenfassung suchen oder,

d) in Frustration versinken?

Es kommt bei mir nur C infrage. Das ist aber selten der Fall. Meisten ist es eher so, dass ich mit dem Folgeband trotzdem anfange. Irgendwann fallen mir die Fakten vom vorherigen Band schon wieder ein. Es werden im Folgeband sowieso ein paar Fakten erwähnt. 

8. Du willst, dass NIEMAND deine Bücher ausleiht. Was antwortest du, wenn jemand ein Buch von dir leihen will?

Wenn ich Nein sage, dann fühle ich mich schlecht und im Endeffekt leihe ich sie trotzdem aus. Ein kleine Story am Rande: Einmal hatte eine gute Freundin von mir mein Buch mit in die Schule genommen, um es in der Freistunde gelesen. Und sie sie hat das Buch so auf dem Tisch gelegt, dass dann am Ende Buchknicke am Rand entsteht. Gott, da hatte ich echt Herzschmerzen gehabt, beim zuschauen. :D

9. Du steckst in einer massiven Leseflaute. Wie befreist du dich daraus?

Ich weiß auch nicht so recht. Irgendwann kommt einfach die Lust zum Bücher lesen wieder und ich fange einfach wieder an. 

10. Dieses Jahr erscheinen sooo viele neue Bücher, die du unbedingt lesen willst. Wie viele liest du wirklich?

Einfache Antwort: So viele wie möglich, wenn es sich ausgeht. Manchmal denke ich mir beim Bücher shoppen. WTF, Nathalie. So viele tolle Bücher, die noch nicht gelesen hast - shame on you. Von daher lese ich meistens Bücher, die schon im alten Jahr erschienen sind.

11. Wenn du diese Bücher gekauft hast, wie lange dauert es, bis du sie auch wirklich liest?

Nicht lange. Wenn ich ein Buch gekauft habe, dann kann ich nicht abwarten. Ich muss sie sofort beginnen. Ausnahmsweise, wenn ich zu lernen oder zu tun habe, dann muss ich mit dem Beginnen eben abwarten. Es ist eigentlich das Gleich wie bei Klamotten. Wenn ich mir eine neue Jeans kaufe, dann ich will ich sie auch so schnell wie möglich anziehen. 


Kommentare on "struggles of a bookworm // tag"
  1. Schöner TAG:) Ich kann auch nie abwarten mit dem lesen, wenn ich mir ein neues Buch kaufe:D

    Laura<3
    Mein Blog:)

    AntwortenLöschen
  2. Ohh, endlich mal wieder ein Tag, ich habe ganz vergessen dass es die auch noch gibt. Die Fragen sind richtig gut, ich lese auch gerne, nur irgendwie viel zu selten.
    Liebe Grüße, Lea, http://notizenbuch.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöner Tag! :)
    Vielleicht, werde ich den auch mal machen.
    Bei den meisten Fragen würde ich allerdings auch so wie du antworten.
    Alles Liebe, Jacqueline.
    http://dietagtraeumerin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Dann werde ich da bestimmt mal vorbeischauen :)

      Löschen
  4. Ein toller Tag! :)

    Lg,
    Nena
    http://nenangyn.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  5. Ich verstehe auch nicht, wie man bei einer Reihe plötzlich die Größe ändern kann. Könnte ich verrückt werden bei sowas!!

    xoxo Natalie
    http://xxotherhalfxx.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, gut, dass es nicht nur mir so geht :D

      Löschen
  6. Tolle Antworten!
    Ich finde lesen ist ein sehr tolles Hobby, allerdings nehme ich mir persönlich immer viel zu wenig Zeit dafür.

    Liebste Grüße, Marie Celine
    http://marieceliine.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Da gebe ich dir recht. Ich bin aber der Meinung, wenn man ein gutes Buch gefunden hat, da wirst du auch die Zeit dafür finden, es auszulesen, auch wenn du eigentlich keine hast. :D

      Löschen
  7. Ich war mal ein Bücherfreak als ich kleiner war und noch mehr Zeit hatte. Jetzt während meines Abi's habe ich leider nicht mehr so viel Zeit Bücher zu lesen. Aber ich werde irgendwann mal wieder damit anfangen :)

    Liebe Grüße, Toni <3
    Beautytoni.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da drücke dir für dein Abi die Daumen! :)

      Löschen

Danke für dein Kommentar! Ich freue mich auf Kommentare jeglicher Art. Gerne könnt ihr mir Ideen und Verbesserungsvorschläge anbieten.