your planner is your manager

21. Juli 2016


Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir persönlich gefällt das Thema Organisation zwar nicht so sehr, dennoch ist das Thema unheimlich wichtig. Es tut einem einfach gut, wenn alles organisiert ist bzw. wenn man organisiert ist. Aber das ist leichter als getan. Denn ich verliere schnell mal den Überblick, welche Termine ich habe und was ich alles noch z.B. am nächsten Tag zu erledigen habe. Für mich ist es wichtig, dass man sich einen geeigneten Planner besorgt.Nicht nur irgendeinen, sondern einen, der euch auch wirklich gefällt und der euch Spaß macht, reinzuschauen und reinzuschreiben. Glaub mir, es macht so viel aus. Ist der Planner nicht schön oder nicht komfortabel, dann werdet ihr auch nicht reinschauen. Ich habe schon allein in diesem Jahr einige Planner benutzt, bei der ich wochenlange nichts reingeschrieben und nicht reingeschaut habe. Also alles umsonst und von daher 'investier in euren Planner'. Denn für mich ist der Planner wie ein Manager, der eure Termine beisammenhält und sie euch erinnert - eben wie ein schriftlicher Manager, der euch immer begleitet.
Zurzeit benutze ich den Moleskine. Auf der linken Seite stehen die Wochentagen und auf der rechten ist eine linierte Seite für Notizen. Mit dieser Format komme ich super zurecht und ich benutze ich auch wirklich oft. Übrigens ist der Planner auch super dünn und man kann ihn wirklich überall mitnehmen.

Übrigens findet auf meinem Blog bis 31. Juli eine GIVEAWAY statt // gewinnen könnt ihr eine Hülle von @caseapp. Freue mich über Teilnahmen!

Meine Tipps:

Wie oben schon steht, soll ihr einen richtigen Planner finden. Und das ist auch mein erster Tipp. Wenn ihr der Typ seid, der viel plant bzw. viele Termine habt, dann besorg euch einen Tagesplaner. Wenn ihr wenig plant, dann eben nur einen Planner mit einer Woche auf zwei Seiten. Ganz wie ihr wollt. Auch die Größe spielt eine entscheidende Rolle. Nimmt ihr euren Planner mit oder lässt ihr zu Hause?

Macht To-Do Listen. Auch, wenn man sie nicht so oft durchgeht. Dass man sie schon einmal auflistet hilft schon eine menge. Übrigens macht auch einen Mordspaß, die einzelne Punkte abzuhacken, wenn sie erledigt sind. Manchmal schreibe ich sie sogar extra auf, nur um sie abhacken zu können. Ich weiß, creepy. 

Alle Termine sofort eintragen! Klar ihr denkt, wenn ihr erst daheim seid, dann wird ihr die Termine aus eintragen. Leute, ich sags euch, ihr werdet es vergessen. Ich habe früher die Termine und Hausübungen nie gleich ins Kalender getragen, weil ich einfach hässlich schreibe, wenn ich schnell schreiben muss. Das Resultat wurde dann echt beschissen, da ich dann viele Termine vergessen hatte oder sie ganz vergessen habe reintragen. Erst nach viele Monate bin ich auf den Trick gekommen, entweder die Termine mit einem Bleistift einzutragen oder auf einen Spickzettel bzw. ein großes Postit. Und am Ende des Tages trage ich sie alles schön ein.

Benutze Farben: Ich finde Farben ist wirklich eine tolle Sache, wenn es um Kalender geht. Alles ist dann umso übersichtlicher. Natürlich sollte man damit nicht übertreiben. Für wichtige Termine könnt ihr z.B. eine Farbe benutzen und für Hausübungen oder Schularbeiten eine andere Farben.

Mein letzter Tipp ist: sei kreativ. Mach was aus euren Planner. Sei es nur, ihn mit Washitape oder Sticker zu bekleben oder auch nur irgendwas reinzukritzeln. Denn auch eurer Planner soll Persönlichkeit haben.

Kennt ihr noch weitere nützliche Tipps?



Kommentare

  1. Super schön! Ich habe schon seit Jahren immer wieder den gleichen Moleskin Timer, genau so einen wie du hast, und ich könnte einfach nicht mehr ohne. Ich schreibe einfach alles dort hinein, seien es neue Post Ideen, der Name von einem Instagram Account oder meine Arbeitszeiten!
    Ich schreibe prinzipiell alles in schwarz (mit Fineliner oder Kuli) und markiere dann die wichtigen Dinge mit Textmarkern, so brauche ich unterwegs nur einen Stift und mache daheim dann den Rest :-)
    Schöner Post!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich habe manchmal die Phase, da schreibe ich die Termine nur mit schwarzem Fineliner. Mit Testmarkern konnte ich mich nie so richtig anfreunden, die verwischen sich oft sehr schnell mit dem Fineliner. :D

      Löschen
  2. Ich brauche immer einen Planer damit ich bloß nichts vergessen und auch langfristig planen kann. Es ist immer schön zu sehen, dass einige Ereignisse immer kürzer entfernt liegen und somit hat man auch am Ende des Jahres einen Rückblick, was man alles so gemacht hat. Am liebsten schriebe ich mir auch kleine To-Do listen um dann immer meine Aufgaben abzuhaken :)

    Liebe Grüße :)
    Measlychocolate by Patty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe es genauso wie du! Ich liebe das Abhaken der To Do's ;D

      Löschen
  3. schöner planer! ich habe auch jedes jahr einen von der bank und dort steht auch mein ganzes leben drinnen :D
    liebe grüße, gabi <3

    AntwortenLöschen
  4. Ohja wie recht du hast!
    Ich bin in den Ferien sowas von verplant weil meine ganze Routine weg ist und ich tausend Termine habe ^^ Habe mir für die Schule einen Terminkalender gekauft (Hausaufgaben) und werde ihn wohl jetzt schon anfangen zu nutzen.
    Letztes Jahr habe ich mich auch am filofaxing probiert aber das war leider nicht so meins. Es ist immer schwer bei sowas am Ball zu bleiben für mich. Ich kriege es leider nicht in die Routine, obwohl es sowas kreatives ist. Trotzdem werde ich meinen neuen auch so gut wie möglich aufhübschen ;) Vorne ist eine Schallplatte drauf und da steht SOUND OF 2016/17 hat mich echt angesprochen!

    Deiner gefällt mir auch sehr :) schön schlicht! Und deine Tipps kann ich echt gut gebrauchen :D
    Alles Liebe, May von Mayanamo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für den lieben Kommentar! Ich hatte auch einen Zeitlang den Filofax in der Personalgröße benutzt und hatte wirklich alles selber gemacht - Dividier, Kalenderseiten etc.. Dekoriert habe ich ihn auch. Aber es wurde mir einfach von Dauer her sehr teuer und ich hatte auch am Ende gar keine Zeit fürs Dekorieren gehabt.

      Löschen
  5. du hast ja so einen schönen blog! xx

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ehrlich, im Alltag bin ich nicht sehr organisiert, wenn es jedoch um spezielle Veranstaltungen geht, dann bin ich sehr organisiert. Komisch eigentlich. Deine Tipps sind aber sehr hilfreich. :)

    Liebe Grüße Pierre

    AntwortenLöschen
  7. Hey, richtig motivierender und inspirierender Post! Ich sollte mir deine Tipps definitiv zu Herzen nehmen. Ich liebe es einfach viele To Do's zu haben und die dann alle nacheinander abzuhaken! :))
    Liebe Grüße, Lea, http://notizenbuch.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Toller Post. :-) Ich habe eine Schwäche für schöne Kalender und mag es auch, meine Termine auf einem Blick zu haben. Ich habe meinen Kalender von odernichtoderdoch.de und ich lieeeebe ihn so sehr! :-)

    Freue mich über Gegenbesuch oder neue Leser
    Liebe Grüße
    Linda
    http://www.satine-blog.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich habe Baucheine Schwäche dafür. In diesem Schuljahr habe ich ungelogen viermal den Kalender gewechselt und bin am Ende bei Moleskine gelandet. Die anderen haben mir einfach nicht mehr getaugt. :D

      Löschen
  9. Ich schreibe auch immer To-Do Listen und freue mich dann, wenn ich was abhaken kann:D Schöner Post!

    Laura<3
    Mein Blog:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, das ist der beste Part davon :D
      Danke!

      Löschen
  10. Süßer Blogpost ! Ich mag deinen Blog wirklich sehr ich schaue öfter vorbei :-)
    xx jessi
    http://jessigri.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! Ich freue mich auf Kommentare jeglicher Art. Gerne könnt ihr mir Ideen und Verbesserungsvorschläge anbieten.

Instagram @nathalielampuisan

© Passion in everything. Design by FCD.