Best of 2016

31. Dezember 2016

Hallo ihr Lieben!
2016 ist ein Jahr, wo ich nicht wirklich neue Favoriten entdeckt habe. Immer wieder krame ich meine alten Favoriten raus, benutze sie und kaufe keine neue mehr nach. Dennoch sind paar neue Sachen dazugekommen.

Bei solchen Posts, fange ich am liebsten mit dem Segment Beauty an - frag mich nicht warum. Meine Beautyfavoriten sind immer noch dieselben, wie im letzten Jahr. Was Utensilien für das Make-Up Auftragen angeht, habe ich zwei Lieblingspinseln. Und zwar den Puderpinsel und den Contourpinsel von Real Techniques Pinseln. Diese sind aus den orangenen Set für Gesicht. Den Puderpinsel mag ich deshalb so sehr, weil er erstens weich und zweitens fest ist. Den Contourpinsel benutze ich am liebsten zum Konturieren und zum Blush auftragen. Der Pinsel hat einfach die perfekte Größe zum Konturieren. Ich möchte diese Pinseln in meinem Alltag nicht mehr missen.

Fashion. Jede Jahr ändere ich meinen Stil. Es ist nicht so, dass ich es it Absicht mache, aber ich bin einfach noch auf der Suche nach meinem Stil, der zu mir passt und bei der ich ich einfach wohl fühle. So allmählich habe ich ihn gefunden. Zu meinem Favoriten gehört auf jeden den Schal von C&A und der Michael Kors Tasche. Der Schal von C&A ist sozusagen mein erster Schal seit langem. Seit ich ihn habe, habe ich ihn täglich getragen. Was ich auch jeden Tag getragen habe ist der Michael Kors Tasche. Diesen habe ich im Sommer von meiner Tante geschenkt bekommen und seit dem her wirklich täglich. Ok, gut, manchmal tausche ihn für die Schule gegen einen Rucksack aus, so ist es nicht so schmerzhaft für meinen Schulter.

Bücher - mein Lieblingsthema. Ich will euch das Gelaber über Bücher heute nicht antun, denn ich habe das Gefühl, dass ich es auf diesem Blog schon genug getan habe. Daher will ich mich nur kurz fassen. Die Bücher auf dem Foto sind meine Lieblinge aus dem Jahr 2016. Es wären eigentlich mehr gewesen, aber ich wollte den Rahmen nicht überspringen. Ich kann sie euch alle wirklich wärmstens empfehlen. Ein Buch, das jetzt nicht auf dem Foto dabei ist, ist Obsidian von Jennifer L. Armentrost und dieses Buch kann ich nur ans Herz legen.
Ich habe den Mango-Schwarz-Tee wieder für mich entdeckt. Seit Jahren habe ich ihn Inch mehr getrunken und seit einigen Monaten trinke ich ihn wirklich sehr oft. Am liebsten mit einer Scheibe Zitrone und viel Zucker. Was mich interessiert ist: Trinkt ihr euren Tee mit Zucker oder ohne? Viele trinken Tee ohne Zucker. Ich brauche immer Zucker in meinem Tee.

Ein Jahr ohne Musikfavoriten? Nein, das geht nicht. Lieder, die ich dieses Jahr auf und runter gehört habe, sind die von One Direction. Ahh (verträumt), ich liebe diese Band so sehr. Ich hoffe, sie kommen wieder zusammen und kommen nach Österreich. Auch andere Lieder, wie das neue Lied 'Bad Things' von Machine Gun Kelly und Camila Cabello habe ich nur in Dauerschleife gehört. All diese Soundtracks, habe ich euch in eine Spotify-Liste eingepackt. Welche waren eure Favorits im Jahr 2016?




three new year's outfits

28. Dezember 2016

Hallo ihr Lieben!
2017 steht schon bald vor der Tür. Der erste Gedanke jedes Mädchens ist bestimmt: "Ich brauche dringend ein Outfit für das Silvester." Viele aus meinem Freundeskreis suchen schon verrückt nach Outfits. Und dieser Gedanke prägt auch der heutige Beitrag. Ich habe wiedermal auf Polyvore gestöbert und habe drei Outfits zusammengestellt, die perfekt für das Silvester sind. Die Auswahl war echt groß. Teilweise konnte ich mich gar nicht entscheiden, zum Glück konnte ich mich gegen Ende doch noch zusammenreißen. Nur zum Vorweg: Die Outfits, die ich diesmal zusammengestellt sind zwar wirklich sehr schick, elegant und glamourös, aber ich finde zu einem Anlass wie Silvester kann man sich doch schicker machen. Oder was sagt ihr dazu?

Übrigens findet auf diesem Blog bis 31. Dezember eine Blogvorstellung statt - würde mich riesig über eure Teilnahmen freuen!



new year


Outfit numero uno ist meiner Meinung nach das glamouröseste Outfit von allen dreien. Alles wurde auf das Kleid abgestimmt, denn das Kleid soll im Mittelpunkt stehen. Zum Kleid habe ich ganz Basic Stiefeletten kombiniert mit eine schöne Umhängetasche. Um das Elegante etwas runterzuschrauben, habe ich auch noch einen normalen schwarzen Mantel gewählt. Als ich diese Bommelohrringe gesehen habe, habe ich nur eins gedacht: "Die müssen mit!". Was das Make-up angeht, finde ich rote Lippen ziemlich nice, wobei nude würde auch sehr dazulassen. Ansonsten würde ich auf den Augen eher natürlich halten, weil es doch dann zu viel wird.




silber and gold



Outfit Nummer zwei gefällt mir selber persönlich super gut - ich finde das Kleid einfach soo wahnsinnig schön. Normalerweise ist man von der Kombi Silber-Gold doch eher abgeturnt, jedoch finde ich dieses Kleid super schön. Als ich das Kleid gesehen habe, habe ich sofort schwarze Over-Knefs-Stiefeln im Kopf gehabt. Dazu kombiniert, habe ich eine silberne Clutch gewählt und schwarze Ohrringe genommen. Bei diesem Outfit kann das Augenmake-up meiner Meinung nach stärker sein. Holzrosentöne würden auf den Lippen bestimmt gut aussehen.




silver is on the top



Das Letzte Outfit ist mein Favorit. Obwohl die anderen Outfits davor viel glamouröser und schicker sind, ist dieser hier doch am auffälligsten. Die Bluse ist mit seiner Farbe einfach ein richtiges Eyecatcher. Ich war am Anfang nicht sicher, welche Hose ich nehmen soll. Eine enge oder doch eine weite. Am Ende hat doch die weite Hose gesiegt. Dazu habe ich schwarze Pumps mit Riemen kombiniert. Das Schmuck ist bei diesem Outfit wirklich schlicht gehalten, die passend zur Bluse silber sind. Das Make-up bei diesem Outfit ist auch ebenfalls eher schlicht gehalten. Rosa-Lila-Blush und auf den Lippen einen fliederfarbenen Lippenstift. Ich muss diesen Lippenstift auch mal zulegen. 

What I have learned in 2016.

25. Dezember 2016

Hallo ihr Lieben!
Es ist so weit. 2016 neigt sich dem Ende zu. Das Jahr ist wieder einmal viel zu schnell vergangen. Das Jahr hatte für mich sowohl Höhen als auch Tiefen gehabt. Das Jahr 2016 hat mich vieles belehrt. Es ist nur einfach das Jahr, sondern viel mehr die Realität. Ich blicke die Welt mit anderen Augen als ich es in den anderen Jahren getan habe. 
Ich möchte euch heute einfach mal paar Punkte erzählen, die ich dieses Jahr gelernt habe.

Übrigens findet auf diesem Blog bis 31. Dezember eine Blogvorstellung statt - würde mich riesig über eure Teilnahmen freuen!

Keiner zeigt sein wahres Gesicht. Wenn ihr eine/n begegnet, der euch sein/ihr wahres Gesicht zeigt, dann habt ihr wirklich Glück gehabt. Dieses Jahr habe ich erfahren müssen, dass nicht wirklich jeder sein wahres Gesicht zeigt. Derjenige/derjenigen sprüht vor Lebensfreude und ist motiviert. Wir Menschen haben den Instinkt, solche Menschen zu vertrauen. Das ist ein großer Fehler. 2016 hat mich belehrt, keinen Menschen vorschnell zu vertrauen. Euer Vertrauen muss gewonnen werden und zwar nicht mit Worte, sondern Taten. Auch, wenn ich diesen Jahr Menschen kennengelernt habe, die mich enttäuschen, so habe ich Menschen, die ich schon seit Jahren kennen, lieb gewonnen. Es sind einfach Menschen, die für mich da sind. Menschen kommen und gehen. Die, die bleiben wollen, werden auch bleiben.

Im Jahr 2016 habe ich auch gelernt, dass nur, weil du ein schlechtes Kapitel hast, deine Geschichte nicht zu Ende ist. Ich habe dieses Jahr einige schlechte Kapiteln gehabt. Ich hatte mich gefühlt, als hätte mir jemand, den Boden unter meinen Füßen weggezogen und ich war wirklich am Boden zerstört. Irgendwann hat es mir gereicht und ich denke mir: "Wieso zum Teufel, lasse ich zu, dass meine Laune immer down liegt und runterkriegen?" Schlechte Momente werden wir immer haben. Keiner kann dauerhaft glücklich sein. Das alles ist normal. Das wichtigste ist einfach nur, wieder aufzustehen. Und das habe ich auch gemacht. Zwar hat das Aufstehen seine Zeit gebraucht, aber immerhin habe ich es getan - und das war die beste Entscheidung.

"Don't stress over - what you can't control." Ich bin so ein Mensch, der immer schnell austickt, wenn etwas nicht nach Plan läuft. Aber auch in diesem Fall habe ich eines gelernt und zwar, dass Dinge, manchmal nicht nach Plan läuft. Es kommt immer wie es kommt. Ich neige immer gestresst zu werden. Aber wozu eigentlich? Dann klappt es eben das eine Mal eben nicht, aber vielleicht beim zweiten Mal. Ich bin noch kein Profi darin, Misserfolge, Fehlschläge und Niederlagen zu akzeptieren. Aber ich muss in dieser Hinsicht noch sehr viel daran arbeiten. Denn ich habe noch einen sehr langen Weg vor mir und ich soll das wirklich langsam in den Griff kriegen. 

Verlier den Zeitgefühl nicht. Ich habe so das Gefühl, dass ich durch die einzelnen Monate nur durchgerutscht bin ohne wirklich etwas mitzubekommen. Je älter ich werde, desto mehr verliere ich das Zeitgefühlt. Ich stehe auf, ich esse, ich lerne und es ist schon wieder Abend. Vor allem dieses Jahr ist es mir bewusst geworden, wie wertvoll die Zeit ist und, dass ich wir sie wirklich sinnvoll nutzen sollen. Mit "sinnvoll" meine ich nicht, dass ihr keine Abendteuer etc. erleben sollt. Nein ich meine eher, dass ihr wirklich Chancen, die ihr bekommt, nutzen soll. Verlorene Zeit kriegt ihr nicht mehr zurück. Sie werden für immer weg sein. Daher macht was aus draus. 

Trotz, dass das Jahr 2016 seine Tiefen hat, hat es mich dennoch zu einem besseres Ich belehrt. Ich hoffe für jeden und für mich, dass das Jahr 2017 ein erfolgreiches Jahr wird.

Das ist der erster Blogbeitrag, wo ich sentimental werde und so viel Text schreibe. Wobei, ich schreibe immer viel. Doch so einen Thema habe ich bisher noch nicht behandelt. Und es fühlt sich wirklich gut an, mal alles rauszuschreiben, was mir auf dem Herzen liegt.


Last Minute Gift Ideas

20. Dezember 2016

Gift Ideas
Hallo ihr Lieben!
Ja, ich lebe noch! Im Monat November habe ich nur geackert, und das für die Schule. Kaum ich habe ich ein Test hinter mir, folgt der Nächste. Auch Aufträge habe ich eine nach der andere bekommen. Das zog sich den ganzen November bis hin zu Dezember. Was mich auch wirklich belastet, ist die bescheuerte (entschuldige für diesen grausamen Ausdruck) Diplomarbeit. Aber da muss ich jetzt nun mal durch. Wie ein Mantra spuckt es in meinem Kopf "Nur noch 6 Monate. Nur noch 6 Monate, muss du aushalten, dann ist alles vorbei.". Ich hoffe, diese Mantra verspricht, was sie hält. 

Die Schule mal beiseite. Der Countdown läuft. Der 24. Dezember rückt mit jeder Sekunde immer näher. Ich muss nicht beteuern, wie schnell die Zeit vergeht, denn jeder weiß und hat es auch schon bemerkt. Habt ihr  bereits alle Geschenke besorgt? Nein, ich auch nicht. Daher, auch der heutige Post Idee. Ich möchte euch einige Geschenkideen auflisten, die schnell zu besorgen und auch nicht so teuer sind. Die Geschenkideen, die ich euch gleich zeigen werde, sind natürlich nicht für Frauen gedacht, sondern auch für Männern. Ihr könnt mir gerne weitere Ideen in den Kommentaren schreiben.

Übrigens findet auf diesem Blog bis 20. Dezember ein Gewinnspiel und bis 31. Dezember eine Blogvorstellung statt - würde mich riesig über eure Teilnahmen freuen!

1. Bücher

Verträumte Bücherwürmer, unter anderem auch ich, würden sich bestimmt über ein tolles Buch freuen. Die sind überall erhältlich und kostet auch nicht viel. Meine Empfehlungen, sind "Obsidian  - Schattendunkel" von Jennifer L. Armentrout - darüber habe ich bereits einen Blogpost geschrieben - und Teamwechsel von Anna Katmore. Über "Teamwechsel" wird demnächst auch eine Rezension online kommen.

2. Phone Cases

Über eine Handy Hülle freut sich auch bestimmt jeder. Natürlich ist es schwer, Hüllen für nicht so unbekannte Handys zu suchen und die Auswahl für Samsung Handy ist leider auch nicht so groß. Aber was iPhone Hüllen angeht da gibts wirklich viele schöne. Ich kann euch die Hüllen von Claires und Sixx sehr empfehlen.

3. Notizbücher

Ich weiß nicht, ob ihr oder eure Freunden auch so auf Notizbücher steht. Aber ich finde Notizbücher mit coolen, schönen Covers richtig nice. Auch, wenn ich meist vornehme, was rein zuschreiben, sind sie leer. Dennoch liebe ich Notizbücher. 

4. Parfüm bzw. Parfümsets

Diese bekommt man auch schnell und günstig überall her. Sei es in DM, Müller oder doch bei Zara. Allerdings finde ich  sehr schwer Parfums zu verschenken, weil ich einfach nicht weiß, welcher Duft, derjenige/derjenigen mag. Nichtsdestotrotz ist es ein tolles Geschenk und geht immer. 

5. Kinogutscheine

Diese Art von Geschenk habe ich eigentlich noch bei keinem gesehen. Ich selbst habe selbst auch nie welche bekommen. Ich finde sie aber eigentlich richtig genial. Ich meine, wer geht bitte nicht gern ins Kino. Das Kinoticket muss natürlich nicht von den aktuellen Filme, die gerade im Kino laufen. Es gibt jedoch Kinogutscheine, wo man einen bestimmten Betrag hochladen kann.

6. Schals

Im Winter perfekt. Einen stylischen, kuscheligen Schal kann jeder gebrauchen. 


Instagram @nathalielampuisan

© Passion in everything. Design by FCD.