krank. uni. vorfreude. buchmesse. // lifeupdate #3

28. September 2017

Hello guys! Der letzte Lifeupdate ist schon Monate her. Genaugenommen, vor ca. drei Monaten her, wo es darum ging, was ich nach der Matura mache. Nach drei Monaten sitze ich nun hier im Schneidersitz im Bett und denke nach, was ich euch von meinem Leben erzählen könnte. Ich fange mal an, wie schlecht das Wetter in letzter Zeit ist. Zwei oder gar drei Wochen lang hat es nur geregnet. Es wollte fast gar nicht aufhören. Jetzt kommt der Höhepunkt: die kommende Woche soll anscheinend wieder die Sonne scheinen und rate jetzt mal, wer krank ist. Ja genau: ICH. Nicht zu fassen. Mich hat erkältet. Mir ist seit gestern warm und kalt und meine Nase läuft rund um die Uhr und auch mein Hals kratzt.

Der nächste Punkt, was erzählenswert ist, ist auf jeden Fall, dass ich die Aufnahmeprüfung für den Studiengang "Kommunikationswissenschaften" bestanden habe, somit beginnt für in weniger als zwei Wochen das Studieren an. Ehrlich gesagt, habe ich ein paar Tage vor der Prüfung schon aufgegeben. Ich bin ohne Witz, nur zwei Tage davor in der Bibliothek gesessen und habe angefangen zu lernen. Habe jedoch nach 2 Stunden aufgehört und nach Jobs gesucht, weil ich das Gelernte einfach nicht in meinem Kopf gekriegt habe. Natürlich gebe ich nicht auf und versuche die Prüfung  trotzdem mal. Ohne wirklich was zu können, saß ich dann am 1. September um 8:30 Uhr im Vorlesungssaal und schrieb die Aufnahmeprüfung. Schon um die einen Monat vor der Aufnahmeprüfung hat man uns einen E-Reader mit Zeitungsartikeln und seitenlangen PDF-Dateien zur Verfügung gestellt, mit dem wir uns befassen sollen. Ich dumme Nuss, habe die Artikeln und PDFs natürlich nicht richtig durchlesen, sondern nur teilweise überflogenen, weil ich dachte, dass wir bei der Prüfung bestimmt Aufsätze schreiben mussten. Nein, zur Prüfung kam nur Multiple Choice Aufgaben, sprich Aufgaben, wo man Antworten von a-f wählen musste. Bestimmt 70% von den Fragen musste ich raten. Genau eine Woche später bekam ich nach der Arbeit eine Mail, in der stand, dass ich die A-Prüfung erfolgreich bestanden habe. Ich musste die Mail ganze dreimal lesen, um es zu realisieren - haha. Ich hatte riesigen Schiss vor dem Stundenplanerstellen. Im Nachhinein war es gar nicht so schwer. Nur die richtigen Arbeitszeiten für meinen Chef zu erstellen war ein bisschen stressig und blöd, denn manche LVs sind noch nicht mal fix. Ich hatte Glück, dass mein Arbeitsort nur um die 10 Minuten vom Universität entfernt war, kommt natürlich drauf an, an welcher Uni ich zur bestimmten Veranstaltung hin muss. Was für anderen ein kleines Problem war und für mich ein großes Problem war, ist die Auswahl an Wahlfächer. Ich bin so ein Typ, bei der nur Wirtschaftsfächer und Medienfächer und ein paar Literaturfächer in Frage kommen. Fächer, die mit Psychologie, Biologie oder was weiß ich was, interessieren mich null. Und das ist richtig schlimm, denn ich muss irgendwann bestimmt eines dieser Fächer wählen. Aber das ist jetzt Nebensache. Im ersten Semester habe ich mich für ein paar Medien- und Wirtschaftsfächer entschiedene, bei der ich wenigstens Vorwissen habe. Immerhin habe ich mich in den letzten 5 Jahren damit beschäftigt, also müsste ich diese mit Links schaffen - haha.


Natürlich kommt bei mir langsam die Vorfreude. Ich schaue auf YouTube eigentlich nur noch Videos über Lerntipps, Ersti-tipps, Uni Lifehacks und What's in my Unibag?. Eigentlich wie damals auch, wenn die Schule wieder anfing. Ich bin nur gespannt, wie alles werden wird und, ob ich Freunde finde. Ich habe leider das Pech, dass ich dort kein Mensch kenne. Bestimmt habe ich schon nach der zweiten oder dritten Woche, keine Lust mehr. Auch bin ich gespannt, wie das Studieren und 20h Teilzeitarbeit sich kombinieren lassen. Ich hoffe, dass ich noch Zeit für mein Blog, für meine Bücher, Serien, Familie und Freunde Zeit finde. Studiert ihr auch bzw. fängt ihr heuer auch mit dem Studieren an? Wenn ja, was?

Am 13. und 14. Oktober geht es für eine Freundin und mir zur Frankfurter Buchmesse, auf das ich mich schon mega freue. Ich hoffe, ich treffe dort auf viele Autoren, von deren Bücher ich auch gelesen habe. Ich lesen ja eigentlich hauptsächlich Bücher von britischen und amerikanischen Autoren und diese kommen gar nicht zur Buchmesse. Bislang habe ich auf deren Webseiten keine Hinweise zur Frankfurter Buchmesse gefunden, was ich total schade finde. Wenn, wir gerade schon bei dem Thema "Bücher" sind. Ich habe mir von Ikea endlich Bücherregale besorgt, die auch schon mit meine Büchern voll bepackt sind. Bislang waren meine Bücher nur in meinem Kleiderschrank und manche auf meinem Fensterbank gestanden. Ich habe auch schon vor, mal eine Art Blogbeitrag "Bookshelftour" zu machen. Unten habe ich schon mal ein Bild für euch, wie es unsortiert im Regal ausschaut. Sortiert und höher rangezoomt, wird ihr demnächst in einem anderen Blogpost sehen.

Ich hoffe, ich habe euch mit diesem Post der mein Leben nicht zu sehr gelangweilt. Dieser Blogpost wird am Mittwoch, den 27. September öffentlich sein und während ihr es liest, sitze ich schon in einem megagroßen Vorlesungssaal und höre Professoren zu, wie sie versuchen, uns den Erstis am Orientierungstag unseren Angst wegzunehmen.


Kommentare

  1. Dann mal herzlichen Glückwunsch zum Studienplatz! Wünsche dir viel Erfolg im Studium sowie eine tolle Zeit :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. wow, herzlichen glückwunsch dafür! hoffe dir wird dein neues studium gefallen, am anfang ist alles immer total aufregend :)

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
  3. von mir auch herzlichen glückwunsch! und ne, hat gar nicht gelangweilt, im gegenteil! war total spannend zu lesen :)

    liebste grüße, laura von
    http://dthreeasixyfives.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. wie schön dass du den Studienplatz bekommen hast.. und um den Besuch auf der Buchmesse beneide ich dich schon etwas :D Ich wäre so gerne auch dort!
    Alles Liebe, Lea von http://leachristind.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! Ich freue mich auf Kommentare jeglicher Art. Gerne könnt ihr mir Ideen und Verbesserungsvorschläge anbieten.

Instagram @nathalielampuisan

© Passion in everything. Design by FCD.